Unsere Vereinshistorie.
Die Tischtennisabteilung
seit ihrer Gründung 1946.
2017-2018 Glück im Unglück! Trotz des sportlichen Abstiegs unserer ersten Mannschaft in der Vorsaison, darf diese dennoch wieder in der nun umbenannten Kreisliga A an den Start gehen. Verstärkt durch Daniel Matschke, welcher von Allianz zu uns wechselt, wird das Ziel Klassenerhalt angestrebt. Auch die zweite Herrenmannschaft wird wieder für die Kreisliga C angemeldet und durch Mugurel Lulciuc, Bernhard Schmitz, Klaus Nuding und Arnold Buhlick in der Vorrunde, wie Thorsten Kilgus, Bastian Fischer und Till-Henning Werner in der Rückrunde verstärkt. Eine Wahnsinnssaison entwickelt sich. Angetrieben durch den Kampf- und Siegeswillen von Daniel, gestützt vom unglaublichen Teamspirit innerhalb des gesamten Vereins, peitschen sich beide Mannschaften in die Aufstiegszonen ihrer Klassen. Am drittletzten Spieltag sichert sich die Erste den Aufstieg in die Bezirksklasse, muss die Meisterschaft jedoch den Sportskammeraden aus Münster überlassen. Die zweite Mannschaft hingegen muss am letzten Spieltag zu Hause auf Grund eines Unentschieden leider die Aufstiegshoffnungen begraben. Sillenbuch zieht mit einem Punkt mehr im Spielverhältnis vorbei und steigt auf. Unsere U15 Jungs müssen sich leider zu Saisonbeginn von ihrem starken Mitspieler Artur von Herder verabschieden, welcher sich leider dem Fußball zuwendet. Verstärkt durch Marvin Haidn, Pascal Nieft und Eric Banz-Favre erreicht unser Nachwuchs den vierten Platz in der Bezirksliga Herbstrunde. In der Winterpause verabschieden sich leider die Wolf-Brüder in Richtung Sillenbuch um dort den nächsten Schritt in ihrer Karriere zu bestreiten. Wir wünschen den Beiden alles Gute. Auf Grund dieser Abgänge müssen wir umstrukturieren und die Jungs eine Klasse tiefer, in der Bezirksklasse Frühjahrsrunde anmelden. Hier erreichen sie einen beachtlichen sechsten Platz und sicheren somit den Klassenerhalt. Unser Dank gilt nicht nur unseren Spielern, ob Groß oder Klein, sondern auch unsern Jugendtrainern Stefan Zimmermann und Rainer Frank. Ohne unsere ehrenamtlichen Vertreter, wie Mannschaftskapitänen, Abteilungsleiter, Kassen- und auch Pressewart, wäre ein solch erfolgreiches Miteinander nicht möglich.
2016-2017 „Neue Saison, neues Glück“ heißt es auch in diesem Jahr. Unsere erste Herrenmannschaft startet in der Kreisklasse A, unsere Zweite in der Kreisklasse C. Verstärkt wird die Zweite durch Neuzugang Thorsten Thierold. Die Vorrunde verläuft entgegen aller Erwartungen für die erste Mannschaft grauenhaft. Lediglich ein Unentschieden kann am dritten von neun Spieltagen zu Hause gegen den VfB Stuttgart III verbucht werden. Alle anderen Spiele gehen verloren, da es auf Grund gesundheits- und arbeitstechnischem Spielermangel unmöglich ist eine stabile und spielstarke Mannschaft zu bilden. Immer wieder müssen Spieler aus der zweiten Mannschaft, welche zu diesem Zeitpunkt Aufstiegsambitionen in ihrer Klasse hat, aushelfen. Allen voran unser Pressewart und Kapitän der zweiten Mannschaft, Tobias Vietor. Trotz seiner weiten Fahrstrecke und seiner Vereinstätigkeiten ist er sich nicht zu Schade diese Mehrfachbelastung auf sich zu nehmen. In der Winterpause tut sich einiges. Leider verlässt uns unser Mitspieler Stefan Schmitz in Richtung Schweiz und schweren Herzens, aber zum Wohle des Vereins, beschließt man die zweite Mannschaft vom Spielbetrieb der Kreisklasse C abzumelden und die Spieler in die Erste zu integrieren um den drohenden Abstieg zu verhindern – leider ohne Erfolg. Nach 18 Spielen, 1 Sieg, 2 Unentschieden und 15 Niederlagen steht der sportliche Abstieg fest. Ein Gutes kann man dieser Horrorsaison dennoch abgewinnen, der Zusammenhalt in der Rückrunde lässt einen riesen Teamspirit aufkommen, welcher hoffentlich noch lange anhält. Auch unsere Jugendabteilung schickt wieder eine U15-Mannschaft in die Bezirksklasse, das Beste was Stuttgart zu bieten hat. In der Herbstrunde erreichen Peer Wolf, Artur von Herder und Yann Elsass, angeführt von unserm Ausnahmetalent und Spitzenspieler Nils Wolf, den vierten Platz. In der Frühjahrsrunde schafft dieselbe Kombo einen sagenhaften dritten Platz. Gekrönt wird die Saison unserer Sprösslinge durch den sensationellen U15 Vize-Pokalsieg.
2013-2014 Mit Torsten Kuhnert, Marion Schwierz, Felix Limberg und Peter Edelmann kann der SVM zur neuen Saison gleich vier Neuzugänge verbuchen. Wie bereits in der letzten Spielzeit werden zwei Herren- und vier Jugendmannschaften gemeldet. Die zweite Herrenmannschaft erreicht wie im Vorjahr einen guten sechsten Tabellenplatz. Für die erste Mannschaft ist die Saison ein Zitterspiel. Trotz der Neuzugänge kann das Team nicht an die Leistung der Vorsaison anknüpfen. Nach zwei Siegen und zwei Unentschieden kann sich die Mannschaft am letzten Spieltag durch einen Überraschungssieg beim SV Hoffeld den Klassenerhalt sichern. Die vier Jugendmannschaften können sich auch in der Herbstrunde behaupten und beenden die Saison auf sehr respektablen Plätzen. In der Frühjahrsrunde belohnt sich die Jungenmannschaft U15 I nach grandiosen Leistungen ohne Saisonniederlage mit dem Aufstieg in die Bezirksliga. Auch für die U15 II steht am Saisonende der Aufstieg – in diesem Fall in die Kreisliga. Diese Erfolge sind sowohl als Verdienst der Kids, aber auch als Resultat der nachhaltigen Jugendarbeit im Verein zu sehen.
2012-2013 Neben den beiden Herrenmannschaften gehen in diesem Jahr drei Jungen- und eine Mädchenmannschaft an den Start. Durch die enormen Fortschritte, welche durch das ausgesprochene Engagement der Jugendtrainer und Betreuer erzielt werden, können sich alle Jugendmannschaften in ihrer jeweiligen Spielklasse behaupten. Die zweite Herrenmannschaft spielt eine schwierige Saison - doch von Aufgeben keine Rede. Durch ein hart umkämpftes Unentschieden zum Saisonabschluss kann der sechste Tabellenplatz gesichert werden. Auch für die erste Herrenmannschaft stellt die neue Saison eine Herausforderung dar. Zur Winterpause wechselt Frank Narden zu Georgii Allianz, womit die Mannschaft ihre Nummer eins verliert. Zum Saisonende verlassen auch Sascha Oeßwein und Nico Müller aus beruflichen Gründen Stuttgart und somit den SVM. Am Ende der Saison steht trotz der schmerzlichen Abgänge ein hervorragender dritter Tabellenplatz. Uwe Lutscher übernimmt die Abteilungsleitung.
2011-2012 Ladies first: Nachdem seit dem Sommer 2011 fünf Mädchen regelmäßig trainieren, nimmt erstmals eine Mädchen-Mannschaft U18 in der Bezirksklasse, und damit der höchsten Klasse aller SVM-TT-Mannschaften, am Spielbetrieb teil. Viele Spiele verlaufen sehr knapp, gehen aber letztlich doch verloren. Bei Ranglisten belegen die jungen Damen einige Top-Platzierungen, was aber eher der mangelnden Konkurrenz zu verdanken ist. Von den vier im Herbst gestarteten Jungen-Mannschaften müssen zur Frühjahrsrunde leider zwei (U18, U15-3) zurückgezogen werden. Nach einem sehr guten zweiten Platz in der Herbstrunde der Bezirksklasse für die J-U15-1 leidet auch diese unter Spielerschwund und steigt, wie auch dann die U-15-2, in der Frühjahrsrunde leider ab. Erfreuliches hingegen von der 1. Herrenmannschaft, die nun zum zweiten Mal innerhalb von drei Jahren aufsteigt. Der doch recht souveräne Aufstieg mit nur fünf Minuspunkten und sieben Punkten Vorsprung wird durch eine geschlossene Mannschaftsleistung, insbesondere aber durch das starke vordere Paarkreuz Narden/Held erreicht. Im Pokal kann zwar der höherklassige Titelverteidiger Neuwirtshaus III besiegt werden, später scheitert man dann aber in einem Krimi mit 3:4 an Eichenkreuz I, auf die man kommende Saison in der Liga treffen wird. Narden und Held erringen für den SVM Siege und Podestplätze bei Einzel- und Doppelwettbewerben (Süssen und Hegnach), sowie Mannschaftsturnieren (Aichwald, Neuhausen und Weil der Stadt). Als ein Highlight der Saison ist sicher die Tatsache zu bewerten, dass die Abteilung inzwischen so viel Aufmerksamkeit erregen kann, dass in „Möhringen aktuell“ ein ganzseitiger Artikel über sie veröffentlicht wird.
2010-2011 Neben zwei Herrenmannschaften nehmen insgesamt vier Jugendmannschaften am Spielbetrieb teil. Die 1. Herrenmannschaft, welche sich zur Saisonhalbzeit nur wenige Punkte vor der Abstiegszone befindet, erhält zur Rückrunde mit Frank Narden einen Neuzugang. Am Ende belegt die Mannschaft als drittstärkstes Team der Rückrunde Tabellenplatz 5. Im Pokalwettbewerb muss man sich bereits in der ersten Runde der höherklassigen Mannschaft vom TSV Stuttgart-Münster III geschlagen geben. Die 2. Mannschaft belegt zum Ende der Hobby-/Motivationsrunde einen enttäuschenden vorletzten Tabellenplatz und entscheidet sich für den Rückzug aus dem Spielbetrieb.
Abteilungsleitung
Marcel Hanke
Abteilungsleiter
m.hanke@svm-tischtennis.de
Stefan Nagel
Kassenwart
s.nagel@svm-tischtennis.de
Robin Held
Jugendleiter
r.held@svm-tischtennis.de
Tobias Vietor
Pressewart
t.vietor@svm-tischtennis.de
Geschäftsstelle
Sportvereinigung 1887 Möhringen e.V.
Hechinger Straße 113
70567 Stuttgart
Telefon: +49 (0)711 713883
Fax: +49 (0)711 7199708

Öffnungszeiten:
Montag von 16:30 - 18:30 Uhr
oder nach Vereinbarung
Geschäftsstellenleiterin: Mette-Marie Iversen

» E-Mail an die Geschäftsstelle
Mitglied werden
Haben wir Dein Interesse am Tischtennis geweckt? Natürlich bist Du herzlich eingeladen, jederzeit während der Trainingszeiten bei uns vorbeizuschauen und am Training teilzunehmen. Falls Du Dich dann entschieden hast, Mitglied beim SVM zu werden, kannst Du Dich über den Aufnahmeantrag, erhältlich im Training oder hier per Download, anmelden:

 Aufnahmeantrag Tischtennisabteilung
 Mitgliedsbeiträge des Hauptvereins

Zusätzlich zum Mitgliedsbeitrag des Hauptvereins wird ein Abteilungsbeitrag erhoben. Dieser beträgt für Jugendliche bis 18 Jahre 30 Euro pro Jahr, für Erwachsene 20 Euro pro Jahr.
Vereinssatzung
Keine Verbindung gleichgesinnter Mennschen funktioniert ohne Regeln. Hier kannst Du unsere Satzung herunterladen:

 Satzung des SV Möhringen
copyright © 2008-2018 Tischtennisabteilung SV Möhringen. Alle Rechte vorbehalten.